Landesweite Schulschließungen - so gehen wir bei F+U damit um

Wegen der Corona-Epidemie hat das Kultusministerium Baden-Württemberg entschieden, alle Kindergärten und Schulen im Land vorübergehend zu schließen. Diese Maßnahme dient vor allem dazu, die Infektionsrate zu verlangsamen und eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern.

F+U Cyber-Schule als Lösung

Die F+U hat sich auf diese Situation vorbereitet und ihre Bildungseinrichtungen für Online-Unterricht gerüstet:

Die Schüler*innen der allgemeinbildenden Schulen am HPC und den Berufsfachschulen am F+U Fachschulzentrum werden ab sofort über die F+U App „myF+U“ unterrichtet. Diese wurde um eine Konferenzfunktion ergänzt, sodass der Unterricht laut Stundenplan abgehalten werden kann. Die Schüler*innen können die Präsentationen und Erklärungen der Lehrer dann auf Tablets, Smartphones oder am PC in der heimischen Wohnung verfolgen.

Schule zuhause: Unsere myF+U App ermöglicht den Schüler*innen bei angeordneter Schulschließung die Teilnahme am Unterricht.

Weitere Informationen zum Online-Unterricht...

Die Lehrer haben die Möglichkeit, mit den jungen Leuten in den Dialog zu treten. Zudem können die Kinder und Jugendlichen außerhalb des Unterrichts Online-Lerngruppen bilden, beispielsweise für die Hausaufgaben oder gemeinsame Projektarbeiten.

Die Lehrkräfte wurden entsprechend geschult und die Schüler*innen mit dem Cyber Classroom vertraut gemacht. Die F+U hat ein internes Support-Team aufgestellt, das die Lehrer*innen und Schüler*innen bzw. Eltern bei technischen Problemen unter­stützt.

Auch der Hochschulbereich geht online: die hwtk, die iba und die ISBA stellen ab dem 01. April 2020 bis auf Weiteres auf virtuelle Lehre um.

Flexible Lösungen für Mitarbeiter*innen

Der Bürobetrieb ist von den Schulschließungen zunächst nicht betroffen. Die F+U hat ihre Mitarbeiter*innen und Lehrkräfte über das Coronavirus, seine Symptome und Ratschläge zur Infektionskontrolle informiert und entsprechende Vorkehrungen getroffen. Für Mitarbeiter*innen mit betreuungspflichtigen Kindern werden individuelle Lösungen wie Home-Office und flexible Arbeitszeiten ermöglicht.
 


Heidelberg, den 16. März 2020

F+U Geschäftsleitung: Hans-Dieter Sauer, Oliver Sauer, Ralph Sauer, Dr. Anne Kathrin Adam