News

News

Vorbereitungen des Global Studies-Kurs des HPC auf die Landesmeisterschaften im Debattieren

01. Juli 2019

Die Schüler*innen haben schon mit der Vorbereitung durch die Rederei Heidelberg und Mrs. Milsom begonnen. Noch zehn Tage und dann geht es nach Bruchsal. Als Mitglied der „Debating Society of Germany“ debattieren unsere Schüler*innen schon seit Wochen um die Wette. Bis zum Wettbewerb muss alles sitzen.

In Bruchsal werden sie sich dann zum ersten Mal mit erfahrenen Schulteams von 10 beruflichen Schulen messen. Und es gibt Schulen, die mit 12 Teams antreten. Auf unsere Schüler*innen wartet also ein beeindruckendes Erlebnis.

Im Wettbewerb warten zum einen „Prepared Debates“ auf sie. Für diese Debatten dürfen sie zwei Wochen lang Fakten sammeln, diese strukturieren und sich ihre Argumente zurechtlegen. Sie üben das jetzt schon miteinander. Und ihnen wird klar: In Zeiten von „Fake News“ können sie das nicht oft genug üben, selbst als „Digital Natives“.

Während des Wettbewerbs gibt es aber auch „Unprepared Debates“. 45 Minuten Vorbereitungszeit müssen hier reichen, um den Streit nach Regeln zu planen. Dann heißt es recherchieren, auch die Argumente des anderen vorausahnen und mögliche Entgegnungen im Hinterkopf bereithalten, bevor es dann schon losgeht.

Die Juror*innen bewerten nicht nur Struktur und Inhalt der Argumente, sondern auch das Auftreten der Redner*innen.

Wir drücken unserem Global Studies-Kurs und Mrs. Milsom ganz fest die Daumen, sind gespannt und werden vom Ausgang des Wettbewerbs berichten.