Innovatives Abitur mit dem „G9 International“ – optimale Grundlage für das Leben in einer globalisierten Welt!

Neu ab 2018/19 am HPC – Heidelberger Privatschulcentrum der F+U!

Das Abitur ist bekanntlich eine „Reifeprüfung“. Das Heidelberger Privatschulcentrum HPC ist davon überzeugt, dass man „Reife“ nicht nur durch das Pauken von Unterrichtsstoff erlangt, sondern durch das Bestehen von Heraus­forderungen und durch die Erweiterung des eigenen Horizonts.

Das ist G9 International

Um beides miteinander zu kombinieren, bietet das Heidelberger Privatschulzentrum ab dem kommenden Schuljahr das Programm „G9 International“ an. Auf freiwilliger Basis können Gymnasiasten oder gute Realschüler*innen nach der 10. Klasse für ein Jahr eine Partnerschule der F+U im Ausland besuchen und in einer Gastfamilie leben.

Nach dem Auslandsjahr kommen die Jugendlichen erfahrungsgemäß als „gereifte“ Persönlichkeiten zurück. Neben exzellenten Sprachkenntnissen werden sie interkulturelle sowie wichtige Persönlichkeits-Kompetenzen erworben haben, die sie in besonderer Weise auf die beiden letzten Schuljahre und nicht zuletzt auch auf das spätere Berufsleben vorbereiten.

Was kommt nach G9 International?

Die Schüler*innen haben im Anschluss an die Zeit im Ausland die Möglichkeit, die 11. und 12. Klasse am bilingualen Gymnasium zu absolvieren und dort ihr deutsches Abitur abzulegen.

Alternativ können sie in diesen beiden Jahren das englischsprachige IB-Programm mit dem „International Baccalaureate“ abschließen und bekommen so die passgenaue Vorbereitung auf ein Studium an internationalen Spitzenuniversitäten.

Mit vollen Segeln die Welt entdecken

Wer bereit ist, noch einen Schritt weiter zu gehen kann dies sogar mit einem sechsmonatigen Segelturn kombinieren.

Gerade der Segelturn stellt für die Jugendlichen, neben dem Abenteuer und dem Spaß, natürlich eine große Herausforderung dar, ist aber von unschätzbarem Wert für die Entwicklung der Persönlichkeit. Vor allem die Entwicklung sozialer Kompetenzen wie Teamfähigkeit und Empatie wird auf dem gemeinsamen Turn stark gefördert.

Hier werden Freundschaften und Bande für's Leben geschlossen!

Und die Kosten?

Das Programm „G9 International“ ist für alle interessierten Schüler*innen bezahlbar. Denn es besteht die Möglichkeit, den Auslandsaufenthalt durch eine Kooperation mit der Sprachschule der F+U, der Academy of Languages, gegen zu finanzieren.

Die Familien der Schüler*innen können dann als Gastfamilie für internationale Sprachschüler*innen fungieren und damit den Auslandsaufenthalt des eigenen Kindes refinanzieren.


Bei allen Fragen zum "G9 International"-Abitur freut sich Schulleiter Björn Walden von Ihnen zu hören.

Anfrage absenden Kuvert

Weitere Informationen zum Heidelberger Privatschulzentrum finden Sie auf der Website: hpc-schulen.de